Velomotion Leserwahl 2023: Das Stormguard E+ sichert sich den 1. Platz in der Kategorie SUV E-Bikes  Zum Bike

Reign Revolution

Die Reign-Plattform wurde 2005 als eines der ersten GIANT Mountainbikes mit Maestro-Federung eingeführt. In den fast zwei Jahrzehnten seither hat sich viel verändert und das Reign hat sich ständig weiterentwickelt. Von Federungstechnologien über Laufradgrößen und Rahmenmaterialien bis hin zu Geometrien - das Reign ist ein Bike, das die Grenzen des Trailfahrens schon verschoben hat, bevor es moderne Enduro-Rennen überhaupt gab. Es hat den Rennsport in seiner DNA, ist aber auch im Bikepark oder auf Backcountry-Rides zu Hause.

Die achte Generation des Reign baut auf dieser Vielseitigkeit auf. Mit seiner modernen Geometrie und seiner Anpassungsfähigkeit an das Terrain ist es für eine Vielzahl von Trail-Bedingungen ausgelegt. Für Profis wie Youn Deniaud und Mckay Vezina - die Rennfahrer des GIANT Factory Off-Road Teams, die maßgeblich an der Entwicklung des Reigns beteiligt waren - bietet das neue Reign Geschwindigkeit und Kontrolle, wenn jede Sekunde zählt. Diese überzeugende Leistung geht über den Renneinsatz hinaus und gibt Alltagsfahrern und Wochenendbikern ein neues Maß an Selbstvertrauen, um herausforderndes Singletrail-Gelände zu bewältigen.

“Wir haben mehr als ein Jahr damit verbracht, alles am neuen Reign zu perfektionieren”, sagt Deniaud, der mit seinem Prototyp bei der letzten Runde der EWS in Loudenvielle, Frankreich, einen Etappensieg und einen Platz unter den ersten fünf in der Gesamtwertung erzielte. “Ich habe mich im Laufe der Saison immer wohler damit gefühlt und hatte meine besten Ergebnisse später in diesem Jahr. Ich denke, das hat viel mit dem Bike zu tun, das mir wirklich hilft, an neue Grenzen zu gehen.”

Deniaud fuhr einen Prototyp des neuen Reign Advanced Pro, dem Flaggschiff der neuen Serie, die auf einem Carbon-Rahmenset basiert. Außerdem gibt es die Reign-Serie mit einem ALUXX SL-Aluminium-Rahmensatz und das Reign SX, das einen ALUXX SL-Rahmensatz mit einer potenteren Federung und einer Ausstattung für aggressiveres, auf Downhill und Bikepark ausgerichtetes Fahren kombiniert.

Bei der neuen Reign Advanced Pro- und Reign-Serie können die Fahrer/innen zwischen 29-Zoll-Laufrädern vorne und hinten wählen, wie sie ab Werk geliefert werden, oder das Hinterrad gegen ein 27,5-Zoll-Laufrad austauschen. (Das Reign SX muss mit einer 29-Zoll-Vorderrad- und einer 27,5-Zoll-Hinterradkonfiguration gefahren werden). Die neue Reign-Serie bietet außerdem eine noch bessere Einstellbarkeit als die vorherige Generation, mit drei Flip-Chip-Einstellungen, um die Geometrie des Rahmens, einschließlich des Steuer- und Sitzrohrwinkels sowie der Tretlagerabsenkung, einzustellen.

Rassige Federung

Enduro-Rennfahrer und Trail-Fahrer gehen in aggressivem Gelände immer wieder an ihre Grenzen, und die Anforderungen an Bikes und Ausrüstung sind höher denn je. Steilere Abfahrten und Gefälle, höhere Geschwindigkeiten durch Felsen, Wurzeln und Spurrillen. Das neue Reign verschafft den Fahrern mit einer leistungsfähigeren Federung an Front und Heck einen Vorteil.

Den Anfang macht das neue Maestro-Hinterbausystem der Reign Advanced Pro- und Reign-Serie, das jetzt über 160 mm Federweg verfügt - 14 mm mehr als bei der vorherigen Generation. Der Trunnion Mount Dämpfer hat einen längeren Hub (62,5 mm im Vergleich zu 60 mm) für ein geschmeidiges, aktives Fahrgefühl auf unterschiedlichstem Terrain. Die obere Umlenkwippe aus Advanced Forged Carbon erhöht die Steifigkeit des Systems und verbessert das Fahrverhalten des Bikes in Kurven, beim Beschleunigen oder beim Runterbomben durch unwegsames Gelände.

Vorne sind sowohl das Reign Advanced Pro als auch das Reign jetzt mit einer 170-mm-Gabel ausgestattet, die die Stöße auf dem Trail auffängt und die Kontrolle verbessert. Das Reign SX, das ebenfalls mit der Maestro-Hinterradfederung ausgestattet ist, ist die ideale Wahl für Bikeparks und Gravity-Fahrer. Es hat jetzt mehr Federweg: 165 mm hinten und eine massive 190-mm-Doppelbrücken-Federgabel vorne.

Einstellbare Enduro-Geometrie

Das neue Reign Advanced Pro und das Reign Chassis sind mit einer völlig neuen Geometrie ausgestattet, die Profis wie Deniaud die Schnelligkeit und Kontrolle gibt, die sie brauchen, um ihre Runs um Sekunden zu kämpfen. Gleichzeitig bieten beide Serien Fahrern die Stabilität und das Selbstvertrauen, um ihre Fähigkeiten auf anspruchsvollerem Terrain zu verbessern.

Die neuen Rahmen sind mit einer niedrigeren Überstandshöhe konstruiert. In Kombination mit dem langen Reach macht dies das Manövrieren des Bikes einfacher. Von langsamen Kurvenfahrten auf engem, technischem Terrain bis hin zu hohen Sprüngen im Bikepark - die neue Geometrie macht es einfacher, die Linie zu wechseln, über Hindernisse zu springen und die Kontrolle zu behalten.

Erfahre mehr

Hinterrad-Optionen

Das neue Flip-Chip-Setup bietet die Möglichkeit, ein 27,5-Zoll-Hinterrad (gepaart mit einem 29-Zoll-Vorderrad) zu verwenden, wodurch das Rad hinten mehr Freiraum zwischen Sattel und Reifen hat. Einige Fahrer bevorzugen dieses Mullet-Setup für steiles, technisches Terrain.

Das größere 29-Zoll-Hinterrad verbessert die Stabilität und das Überrollverhalten, während die 27,5-Zoll-Variante ein agileres und schnelleres Fahrgefühl vermittelt. Es ist ein schneller und einfacher Wechsel, um das Handling und das Fahrgefühl des Bikes anzupassen.

Erfahre mehr

Flip Chip - Maestro 3

Diese brandneue Technologie ermöglicht es den Fahrern, die Geometrie schnell anzupassen und eine Hinterradgröße (29 Zoll oder 27,5 Zoll) für ihren Fahrstil und ihr Terrain zu wählen. Sie ist für ausgewählte Mountainbikes mit Maestro-Ausstattung erhältlich. Die Einstellung beeinflusst den Winkel des Steuer- und Sitzrohrs, die Höhe des Tretlagers und die Größe des Hinterrads mithilfe von exzentrischen Flip-Chip-Hardware an der oberen Umlenkwippe der Hinterradfederung.

Maestro Federung

Maestro verwendet vier strategisch positionierte Drehpunkte (die vier roten Kreise) und zwei Anlenkungen, die alle zusammen einen einzigen schwimmenden Drehpunkt bilden (der größere Kreis). Dieser einzelne, virtuelle Drehpunkt verbessert die Effizienz des Pedalierens, indem er den Tretkräften entgegenwirkt, die andernfalls zu einer Kompression der Federung (Squat) oder einem Rückschlag der Pedale (Wippen) führen würden.

Trunnion Mount

Die neue Stoßdämpferhalterung erzeugt ein niedrigeres Hebelverhältnis für mehr Tret- und Bremseffizienz sowie einen niedrigeren Schwerpunkt und kürzere Kettenstreben für verbessertes Handling, Klettern und Agilität.

Advanced Forged Composite

Die obere Umlenkwippe aus Karbonfaser wird in einem hochmodernen Hochdruckgussverfahren hergestellt und ist leichter, steifer und stabiler als Aluminium.

break

Reign Serie