Velomotion Leserwahl 2023: Das Stormguard E+ sichert sich den 1. Platz in der Kategorie SUV E-Bikes  Zum Bike

Welches E-MTB ist das richtige für mich?

Welches E-MTB ist das richtige für dich?

Bei E-MTBs hast du die Wahl zwischen einem vollgefederten oder einem Hardtail

Das vollgefederte E-MTB ist vorne und hinten gefedert. Das Hardtail-E-MTB hat nur eine Federgabel.

Warum sollte ich mich für ein Hardtail-E-MTB entscheiden?

Hardtails sind einfacher konstruiert und haben keine komplizierten Verbindungen wie bei einem vollgefederten Rad. Dadurch sind sie preiswerter und leichter zu warten.

Hardtail-E-Bikes sind steifer und übertragen die Traktionskraft effizienter, obwohl es vollgefederte Modelle gibt, wo man die Federung ausschalten kann, wodurch es zu einem Hardtail wird. Aber oft ist ein vollgefedertes Bike mit abgestellter Federung nicht so steif wie ein Hardtail.

Obwohl du einen Motor hast und das Gewicht eigentlich keine Rolle spielt: Das Hardtail hat nur eine Federung im Vergleich zum vollgefederten Bike. Daher wiegt der Hardtail-Rahmen weniger als der eines vollgefederten Bikes.

Hardtail-Bikes haben eine feste Geometrie, die die Position des Körpers und bestimmte Abstände nicht ändert, wie etwa die Kettenlinie oder die Satteldistanz. Treten und Bremsen ist „stabiler“. Im Allgemeinen treten diese Veränderungen bei vollgefederten Rahmen auf, auch wenn verschiedene Geometrien das so weit wie möglich zu eliminieren versuchen.

Dies ist das perfekte Bike für geschmeidiges Terrain, wo die Federgabel die Einwirkungen auf leichten und ebenen Trails absorbieren kann.

Warum sollte ich ein voll gefedertes E-MTB wählen?
Voll gefederte E-MTBs bieten dir durch ihre doppelte Federung vorne und hinten viel Komfort und Kontrolle.

Die meisten voll gefederten E-MTBs haben einen längeren Federweg und eine entspannterte Geometrie als Hardtails, was dir hilft, technisch schwereres Terrain zu erobern.

Durch die doppelte Federung können deine Reifen den Kontakt mit dem Boden besser halten.

Die Federung sorgt dafür, dass du als Fahrer über Stock und Stein fahren kannst und die Reifen auf dem Boden bleiben. So hast du das Rad generell besser unter Kontrolle.

Durch die doppelte Federung werden Stöße und Einschläge vom Trail besser absorbiert, sodass dein Körper die Einwirkung nicht spürt.

Du bleibst durch die zusätzliche Traktion und Stoßdämpfung immer in Kontakt mit dem Boden und kannst deswegen bergab mehr Tempo machen. Bergauf bist du mit einem E-MTB immer schnell, obwohl du noch schneller sein kannst, wenn du die Federung ausschaltest, um die Nachgiebigkeit und Bewegung abzustellen.

Dies ist die perfekte Wahl für raueres Terrain, weil Federgabel und Hinterbaufederung die Stöße auf rauem und technischem Terrain absorbieren.

So oder so bieten beide Bikes Komfort und Kontrolle auf unterschiedlichem Terrain. Wähle das E-MTB, das am besten zu dir passt.