Wichtiger Hinweis zur aktuellen Corona-Situation.  mehr lesen

Wright gewinnt U23-Oceania Championship der Männer!

Montag, 28. März 2022

Teams/Riders

Cameron Wright, Fahrer des Giant Factory Off-Road Teams, gewann bei den Oceania Championship im australischen Nerang den U23-Titel bei den XC-Fahrern und fügte damit den australischen XC- und Shorttrack-Meisterschaften, die er im Februar gewann, einen weiteren grossen Sieg hinzu. Bei anderen XC-Rennen erreichten Wrights Teamkollegen Antoine Philipp und Reto Indergand beide Top-10-Platzierungen bei der Ökk Bike Revolution Tamaro Trophy in der Schweiz.

Für Wright ist der Oceania Championship eines seiner wichtigsten Ziele für dieses Jahr. "Das ist die nächste Stufe nach unserer nationalen australischen Meisterschaft, da dort Athleten aus allen ozeanischen Ländern zusammen kommen, um um den Ozeanien-Titel zu kämpfen", sagte er. "Aufgrund der jüngsten Überschwemmungen in Brisbane wurde die ursprüngliche Strecke in Mt. Crosby, nur 20 Minuten von meinem Wohnort entfernt, als zu beschädigt erachtet, um sie zu reparieren, und der Austragungsort wurde in letzter Minute nach Nerang an der Gold Coast verlegt. Das hat mich nicht gestört, da ich Nerang noch von den Commonwealth Games 2018 kannte und die Strecke wirklich zu meinem Fahrstil passt." Auf dem neuen Anthem Advanced Pro 29 hatte Wright einen schnellen Start in Nerang, blieb an der Spitze und holte sich den Sieg.  "Ich hatte einen guten Start und positionierte mich in der Nähe der Spitze. Ich arbeitete mit den anderen Fahrern zusammen und sammelte meine Energie, bis ich in der letzten Runde angriff", sagte Wright, der seinen Giant Rev Pro Helm und Charge Pro Schuhe trug. "Ich bin mit meinem neuen Anthem Advanced Pro 29 sehr gut zurechtgekommen, und es fühlte sich gut an, mich abzusetzen und den Vorsprung bis zur Ziellinie zu halten. Ich bin super zufrieden mit meiner bisherigen Leistung in dieser Saison, und es ist erst März."

WORLD CUP WARM-UP

Währenddessen waren die beiden besten XC-Rennfahrer von Giant, Philipp und Indergand, in der Schweiz, wo sie mit warmen Bedingungen und einer technischen Strecke am Monte Tamaro konfrontiert wurden. Philipp führte das Team an und sicherte sich mit einem fünften Platz einen Platz auf dem Podium in einem wichtigen Vorbereitungsrennen für den XC-Weltcup-Auftakt Anfang April in Brasilien. Sein Teamkollege Indergand belegte Platz 10.  "Ich startete in der zweiten Reihe neben meinem Teamkollegen Reto Indergand", sagte der 24-jährige Philipp, der auch das neue Anthem Advanced Pro 29 fuhr. "Alle Augen waren auf uns gerichtet in unseren neuen und frischen Cuore of Switzerland Trikots. Ich hatte einen guten Start und kam als Fünfter in die erste Abfahrt."  Von dort aus verteidigte der Franzose seine Position und hielt seine Top-Fünf-Platzierung bis ins Ziel. "Es war ein tolles Wochenende mit dem Team", sagte er. "Jetzt sind die Augen auf Brasilien gerichtet, wo der erste Weltcup der Saison stattfindet."

teilen