Wichtiger Hinweis zur aktuellen Corona-Situation.  mehr lesen

Matthews gewinnt den Auftakt der Volta a Catalunya!

Montag, 21. März 2022

Teams/Riders

Michael Matthews hat seinen ersten Sieg in diesem Jahr für das Team BikeExchange-Jayco errungen. Er sprintete auf der ersten Etappe der Volta a Catalunya in Spanien zum Sieg.

Mit dem Sieg übernahm Matthews das Trikot des Führenden bei dem einwöchigen Etappenrennen, das mit einem Rundstreckenrennen in Sant Feliu de Guixols begann. Der erste Sieg des Australiers seit mehr als einem Jahr folgte auf eine beeindruckende Fahrt beim Klassiker Mailand-San Remo zwei Tage zuvor, bei der er das Podium nur knapp verpasste. Damit bewies der 31-Jährige, dass er auf seinem neuen Teamrad TCR Advanced SL Disc mit CADEX WheelSystem in Topform ist. Die Eröffnungsetappe der Volta a Catalunya, die oft als Sprungbrett für Fahrer dient, die sich auf die erste grosse Rundfahrt der Saison, den Giro d'Italia, konzentrieren, forderte die Fahrer mit kurzen, knackigen Anstiegen heraus. Seitenwind und Regen erschwerten das Rennen, aber Matthews war motiviert und sein Team half ihm, den Sieg zu erringen. Er kannte das Ziel gut, da er hier bei der Volta 2019 eine Etappe gewonnen hatte. "Es war eine lange Zeit ohne Sieg für mich, also bedeutet es mir sehr viel, zu einem Ziel zurückzukehren, das ich gut kenne und wieder zu gewinnen", sagte Matthews, der seinen Giant Pursuit Helm trug. "Diese Strecke liegt mir sehr gut, ein hartes Rennen und dann ein Bergaufsprint zum Ziel." Das Rennen wird für den Rest der Woche fortgesetzt, bevor es am Sonntag in Barcelona endet. "Wir haben hier ein wirklich tolles Team", sagte Matthews. "Wir haben mich für diese Art von Zielankünften, wir haben Kaden Groves für die Flachsprints, und wir haben auch Simon Yates für die Rundfahrten und Bergetappen. Wir haben also alle Etappen abgedeckt, und wir haben bisher den besten Start hingelegt."

teilen