Wichtiger Hinweis zur aktuellen Corona-Situation.  mehr lesen

Groves gewinnt Etappe und übernimmt die Führung bei der Tour of Turkey!

Montag, 11. April 2022

Teams/Riders

Der Fahrer des Teams BikeExchange-Jayco, Kaden Groves, hat mit einem Sieg auf der 2. Etappe des achttägigen Etappenrennens die Gesamtführung bei der Tour of Turkey übernommen. Der Australier legte in Alaçati einen kraftvollen Endspurt hin und profitierte von einer beeindruckenden Teamleistung.

Groves hat dieses Jahr einen guten Start hingelegt. Der 23-Jährige hat im vergangenen Monat bei der Katalonien-Rundfahrt seinen ersten WorldTour-Sieg errungen und ist bei der Türkei-Rundfahrt in Topform. Das Team hat sich die Sprintetappen als Hauptziel in der Türkei gesetzt, und nach einem dritten Platz auf der ersten Etappe lieferte Groves auf der 2. Er vermied mehrere Stürze und Risse im Feld, die durch den starken Wind verursacht wurden, und holte sich den Sieg auf seinem Propel Advanced SL Disc Teamrad mit einem CADEX WheelSystem. "Es ist ziemlich erstaunlich", sagte Groves, der seinen Giant Pursuit Helm trug, um den Etappensieg zu erringen. "Ich bin sehr glücklich, dass ich in dieser Saison schon wieder einen Sieg errungen habe, und ich kann meinem Team gar nicht genug danken, sie haben heute einen so guten Job gemacht." Auf der 156 km langen 2. Etappe von Selçuk nach Alaçati konnte eine frühe Ausreissergruppe von acht Fahrern einen maximalen Vorsprung von etwa zweieinhalb Minuten auf die Hauptgruppe herausfahren. In der zweiten Hälfte des Rennens schrumpfte ihr Vorsprung, als die Sprinterteams die Kontrolle übernahmen. "Wir haben gewartet und gewartet, bis wir etwa 4 km vor dem Ziel von der grossen offenen Strasse abbogen", sagte Groves. "Jeder kannte seine Rolle und wusste, wohin er uns führen musste, am Ende war es ziemlich lehrbuchmässig." Mit dem Sieg übernahm Groves die Führung in der Gesamtwertung vor der dritten Etappe. Er hat einen Vorsprung von 2 Sekunden auf den Belgier Jasper Philipsen, der an diesem Tag Zweiter wurde. Der Sieger der 1. Etappe, Caleb Ewan aus Australien, liegt mit 4 Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz.

Top-10-Platz beim Amstel Gold Race

In einem anderen Rennen erreichte Michael Matthews beim Amstel Gold Race in den Niederlanden einen hart erkämpften Top-10-Platz. Mit Hilfe einer starken Teamleistung machte der 31-jährige Australier alles richtig, um das Finale des zermürbenden Frühjahrsklassikers über 250 km zu gewinnen. Matthews, der im vergangenen Monat auch eine Etappe bei der Katalonien-Rundfahrt gewonnen hatte, gehörte zu einer kleinen, erlesenen Gruppe von Favoriten, die nur knapp hinter mehreren Fahrern ins Ziel kam, die sich kurz nach dem Cauberg-Anstieg absetzten und die Podiumsplätze belegten. Matthews wurde mit seinem TCR Advanced SL Disc-Rad und dem Giant Rev Pro-Helm Siebter, womit er seine Reihe von Top-Platzierungen beim Amstel Gold Race fortsetzte.

teilen

News sections

Product
Product
54 Articles
Giant
Giant
7 Articles