Important statement on COVID-19.  Learn more

Deniaud holt Etappensieg und Top-10-Gesamtergebnis bei EWS-Runde 7

Montag, 13. September 2021

Teams/Riders

Youn Deniaud führte das Giant Factory Off-Road Team bei der 7. Runde der Enduro World Series 2021 in der Schweiz zu einem starken Ergebnis: Er holte seinen zweiten Etappensieg der Saison und wurde Siebter in der Gesamtwertung. Auf dem E-Bike erzielte Deniauds Teamkollege Josh Carlson, der zum ersten Mal an einem Rennen der EWS-E-Serie teilnahm, zwei Top-10-Platzierungen auf dem neuen Reign E+ E-Bike.

Nach dem Double-Header-Rennen in Loudenvielle, Frankreich, eine Woche zuvor, bot die siebte Runde der diesjährigen EWS einen weiteren neuen Veranstaltungsort. Die 7. Runde in Crans-Montana fand an den hochalpinen Hängen der Schweizer Region Wallis statt und forderte die Fahrer mit einer Mischung aus Bikepark-Strecken und umliegendem Gelände mit steilen, technischen Trails heraus. Die Veranstaltung fand an zwei Tagen statt, mit einer ersten Pro Stage am Samstag. Vier weitere Stages und einige harte Transfers am Sonntag sorgten für einen zermürbenden zweiten Tag. Mit seinem Reign Advanced Pro 29 Teambike fuhr Deniaud zwei Tage lang auf dem anspruchsvollen Terrain von Crans-Montana zu Höchstform auf und beendete drei der fünf Etappen in den Top-10. Der Franzose erwischte einen starken Start in der Pro Stage und wurde 6., nur 6 Sekunden hinter dem Etappensieger Richie Rude. Der Durchbruch gelang ihm auf der 3. Etappe, die über eine 2,87 km lange Strecke mit einem 543 m hohen Abstieg führte. Mit seinen Giant Line Schuhen und einem speziellen, limitierten "Teal Camo"-Teamtrikot des Bekleidungssponsors Cuore stürmte Deniaud zum Etappensieg. "Ich bin dieses Wochenende wirklich gut gefahren, habe die 3. Etappe gewonnen und zwei weitere Top-10-Etappen erreicht", sagte Deniaud. "Ich mochte das Schweizer Terrain, und es fühlte sich gut an, Siebter in der Gesamtwertung zu werden. Ich bin aber immer noch auf der Suche nach dem Podium bei der nächsten Runde in Finale Ligure in der kommenden Woche." Deniauds Teamkollege McKay Vezina zeigte in der Schweiz ebenfalls eine gute Leistung und wurde 16. der Gesamtwertung. Für den Kanadier war es das bisher beste Ergebnis in diesem Jahr. "Ich habe das Gefühl, dass ich hier in Crans-Montana endlich den Schalter umgelegt habe und mein wahres Potenzial abrufen konnte", sagte Vezina, der ebenfalls mit dem Reign Advanced Pro 29 und Line-Schuhen unterwegs war. "Die Strecken waren fantastisch und es fühlte sich gut an, auf der 3. Etappe ein Top-10-Ergebnis zu erzielen. E-BIKE ENDURO WORLD SERIES Die erste Runde der EWS-E-Serie wurde ebenfalls in Crans-Montana ausgetragen, und Giant Factory Off-Road Team-Fahrer Josh Carlson zeigte eine starke Leistung und erreichte zwei Top-10-Etappenergebnisse sowie Gesamtrang 13. "Es war ein fantastisches Gefühl, zurück zu sein und bei meinem ersten EWS-E-Event überhaupt zu fahren", sagte Carlson, der auch zweimaliger E-XC-Landesmeister (2020-21) in Australien ist. "Ich bin wirklich zufrieden damit, wie der neue Reign E+ funktioniert hat. Ich konnte ihn bis an seine Grenzen bringen, und er hat wirklich alles gegeben. In einigen Etappen in den Top-10 zu landen und so nah an der Spitze des Rennens zu sein, war vielversprechend und lässt mich zuversichtlich in die nächste Runde in Finale Ligure gehen."

teilen

News sections

Product
Product
90 Articles
Giant
Giant
5 Articles