Wichtiger Hinweis zur aktuellen Corona-Situation.  mehr lesen

Appleton gewinnt den Ironman 70.3 Geelong!

Montag, 21. Februar 2022

Teams/Riders

Der von Giant gesponserte Triathlet Sam Appleton begann seine Wettkampfsaison 2022 mit einem Erfolgserlebnis: Er gewann den Ironman 70.3 Geelong zum dritten Mal in seiner Karriere. Der Australier führte ein talentiertes Männerfeld an, zu dem auch sein Giant-Kollege Tim Van Berkel gehörte, der ebenfalls eine Top-Fünf-Platzierung erreichte.

Appleton kam als Dritter aus dem Wasser, hinter den Australiern Josh Amberger und Luke William. Sobald er auf das Rad stieg, war Appleton eine Klasse für sich. Auf seinem Trinity Advanced Pro mit einem CADEX Aero WheelSystem fuhr er die 90 km lange Radstrecke mit der schnellsten Zeit des Tages. "Um mir die beste Chance auf den Sieg zu geben, wusste ich, dass ich schnell schwimmen und versuchen musste, das Feld zu überholen", sagte Appleton. "Glücklicherweise hatte Josh Amberger die gleiche Renntaktik und wir haben auf dem Rad sehr gut zusammengearbeitet." Auf dem Weg zum zweiten Wechsel machte Appleton den entscheidenden Schritt des Tages. Am Ende der Radstrecke hatte er einen leichten Vorsprung vor Amberger und gab diesen nicht mehr ab. "Ich habe Blut geleckt, als Josh am Ende der Radstrecke abfiel und ich alleine in den Wechsel ging", sagte er. "Ich nutzte diesen Schwung und begann den Lauf hart und schaffte einen schönen Abstand zu den anderen Jungs, den ich beibehalten konnte, um am Ende stark zu sein und den Titel zu holen." Van Berkel zeigte eine starke Leistung und wurde Fünfter, womit sich zwei Giant-Fahrer unter den ersten Fünf befanden. Nach dem Rennen sagte Appleton, dass es ein großartiges Gefühl war, seinen dritten Karrieresieg in Geelong zu erringen, und dass er auch andere Ziele im Blick hat. "Ich habe Ende 2021 einige Veränderungen im Coaching vorgenommen und wir haben einen etwas anderen Trainingsansatz gewählt", sagte er. "Dieses Ergebnis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und gibt uns viel Selbstvertrauen für die Zukunft. Es ist eine lange Saison, und die wichtigsten Ziele liegen für mich in der zweiten Jahreshälfte, aber ein Rennen zu Beginn der Saison ist ein guter Test, um zu sehen, wo der Körper steht und woran wir arbeiten müssen. Ich habe mir für diese Saison hohe Ziele gesetzt und es gibt immer etwas zu verbessern.

teilen