Select your location

Treffe deine Auswahl

Treffe deine Auswahl

Treffe deine Auswahl

Erfolgsjahr 2017! Lerne die Giant-Teams für 2018 kennen!

Blogs

Giant beschließt mit seinen Teams - Sunweb, Giant Factory Offroad-Team,Triathlon, Freeride sowie den lokalen Teams ein erfolgreiches Jahr 2017. Auch die Erfolgschancen und Erwartungen für 2018 sind groß!

Die größten Highlights der Saison 2017 stellen wir dir in Folge vor. Einen kompletten Überblick über die Rennergebnisse der Teams der Saison 2017 kannst du dir selbst u.a. unter folgender Auflistung verschaffen.

 

Team Sunweb

Mit einem neuen Team-Namen, einigen neuen Gesichtern und einem völlig neuen Look startete das Team Sunweb mit großen Hoffnungen in die Saison 2017. Seit der Zusammenarbeit mit dem Team im Jahr 2014 hat Giant seine Rolle als technischer Partner kontinuierlich erweitert und arbeitet mit einigen der besten Profis des Radsports zusammen, u.a. mit dem Ziel die Entwicklung von Fahrrädern und Ausrüstung voranzutreiben.

 

Team Sunweb Highlights

  • Tom Dumoulin - eine der großen Hoffnungen für 2018! Nachdem er sich 2015 in der Vuelta a España einen Namen gemacht hatte, wurde er 6. in der Gesamtwertung und gewann anschließend den Giro d'Italia 2016 und die Tour de France. 2017 konnte für ihn der Versuch, die nächste große GC-Hoffnung zu werden, Wirklichkeit werden als er gegen Nairo Quintana, Vincenzo Nibali und Thibaut Pinot gewann, um zum Giro d'Italia-Champion 2017 gekrönt zu werden. Sein Können im Zeitfahren und die neue und verbesserte Steigfähigkeit haben ihn in den Alpen vor Angriffen geschützt sowie Rennen auf den flachen Etappen gewinnen lassen.
  • Seit Anfang des Jahres ist auch Michael Matthews Teil des Team Sunweb, auf dem große Hoffnungen für die kommende Tour de France liegen. Der Australier hatte 2017 einige Erfolge mit Etappensiegen bei der Tour de Suisse und Vuleta al Pais Vasco und war unter den Top-10 bei der Liege-Bastogne-Liege und dem Amstel Gold Race.
  • Der Franzose Warren Barguil gilt als Hoffnung für die prestigeträchtigen Etappenrennen, nachdem er 2014 beim Giro d’Italia 8. und 2015 bei der Tour de France 14. wurde.
  • Mit 21 Jahren hat Team Sunweb Fahrer Joris Nieuwenhuis bereits eine beeindruckende Liste an Rennleistungen gesammelt. Vor allem die Cyclocross-Saison 2016-2017 gilt es zu erwähnen. Der ehemalige BMX-Fahrer lenkte seine ganze Energie auf die Disziplin und schaffte es, alle wichtigen U23-Titel zu gewinnen, darunter die niederländische Meisterschaft, den Weltcup-Gesamttitel und den U23-Weltmeistertitel, womit er sein erstes Rainbow-Shirt gewann, gmeinsam mit einem individulle bemalten TCX Advanced Pro Rad. In diesem Jahr nahm Nieuwenhuis an den Elite-Rängen für ausgewählte Veranstaltungen teil, während er sich in Form bringt, um seinen Weltmeistertitel zu verteidigen. In diesem Video spricht er davon, Weltmeister zu werden und was für ihn die nächsten Schritte in sportlicher Hinsicht sind.
  • Das Team Sunweb absolvierte das letzte Rennen der UCI WorldTour 2017 in Bestform und erzielte beim Etappenrennen der Tour of Guangxi in China zwei Podiumsplätze. Sprinter Max Walscheid führte das Team beim sechstägigen Rennen an, das in der Küstenstadt Beihai startete und nach Norden in die Stadt Guilin führte.
  • Sergio Tu, der Elite Männer  time trial champion 2016 in Taiwan, wird 2018 dem Team Sunweb Development beitreten. Tu ist einer der besten Nachwuchstalente, die aus Giant's Heimatland Taiwan hervorgegangen sind. Tu fährt Giant Bikes bereits seit mehreren Jahre, einschließlich 2016, als er mit dem in Dänemark ansässigen Giant-Scatto UCI Continental-Team fuhr.

 

Sonstiges

  • Weltmeisterlich! Tom Dumoulin gewinnt im September diesen Jahres den TT-Titel der Männer in Norwegen. Auf Dumoulins Goldmedaille in der Niederländischen Meisterschaft am 21. Juni folgt außerdem sein Sieg mit dem Team-Sunweb im Mannschafts-Zeitfahren Anfang dieser Woche bei den 2017 UCI Road World Championship in Bergen, Norwegen. Der Sieg markierte einen historischen Tag für das Team Sunweb, das nach dem Sieg des Sunweb-Frauenteams am selben Tag ebenfalls Gold holen konnte.
  • Walscheid gewinnt im September die finale Etappe der Tour of Denmark
  • Gesamt-Silber bei der Eröffnung der Hammer-Series in Limburg, Niederlande im Juni 2017
  • Andersen gewinnt im Februar die dritte Etappe der Tour of Oman!
  • Die Team Sunweb Fahrer Tom Dumoulin (NL) Georg Preidler (AT) und Ramon Sinkeldam (NL) konnten sich im Juni 2017 jeweils den Titel des nationalen Straßen-Radsportmeisters holen.

Einen kompletten Überblick über die Rennerfolge der Saison 2017 des Team Sunweb kannst du auf den weiterführenden Blog-Einträgen von Giant gewinnen.

Auch für 2018 sind die Erfolgschancen einmalig - Das Team geht 2018 mit 27 Teilnehmern aus 9 Nationalitäten an den Start.

 

Giant Factory Offroad-Team

Seit 1995 unterstützt Giant die besten Offroad-Fahrer der Welt. In diesem Jahr sind zehn Fahrer aus sechs Nationen vertreten. Eine der bemerkenswertesten Änderungen war die Aufnahme von Rae Morrison, einer Enduro-Rennfahrerin in der Elite-Frauen-Kategorie, die Giant's Schwestermarke Liv repräsentieren wird. Das Team erweiterte auch seine XC-Präsenz auf der Entwicklungsebene mit den jungen Amerikanern Stephan Davoust und Tofor Lewis.

Weitere neue Gesichter in diesem Jahr waren Jacob Dickson, ein vierfacher Junior National DH Champion aus Irland, Eliot Jackson, ein ehemaliger Motocross-Fahrer aus den USA, der letztes Jahr bei zwei Crankworx DH-Events unter die Top-10 fuhr und Mike Day, ein ehemaliger BMX-Star und Olympiasieger, der zum Mountainbiken gewechselt hat. Day vertrat das Team bei ausgewählten Enduro-Events in diesem Jahr.

Zu den bleibenden Fahrern gehörten der sechsmalige kolumbianische DH-Landesmeister Marcelo Gutierrez; Enduro-Spezialisten Josh Carlson aus Australien und der Kanadier Mckay Vezina sowie der U.S.-XC Rennfahrer Carl Decker. Insgesamt war 2017 ein absolutes Erfolgsjahr für das Giant Factory Offroad-Team. In der Folge sollen nur einige davon genannt werden:

  • Carl Decker: Zum zweiten Jahr in Folge gewann der Giant Factory Offroad-Team Fahrer Carl Decker den Lost and Found Gravel Grinder in der Sierra Nevada in Nordkalifornien. Das 100-Meilen-Ausdauer-Event ist das erste von drei Rennen in der Lost Sierra Triple Crown, einer Serie, die auch das Downieville Classic Cross-Country im August und Grinduro im Oktober umfasst. Seine 2017 Rennsaison beendete er bei der CXLA Cyclocross-Veranstaltung im November mit einer starken Platzierung unter den Top-10 in L.A.
  • Eliot Jackson: Der Amerikaner Eliot Jackson verlor keine Zeit und feierte sein erstes großes Podiumsergebnis als Mitglied des Giant Factory Offroad Teams im April 2017. Er eröffnete die Saison 2017 auf hohem Niveau beim Crankworx Rotorua DH Rennen in Neuseeland, in dem er sein Giant Glory Advanced Team-Bike auf den dritten Platz steuerte.
  • Josh Carlson: beim Thredbo Cannonball Festival, Australiens größtem MTB-Festival, konnte der 31-Jährige mit seinem Reign-Advanced Enduro-Bike mehrere Podiumsplätze einfahren (jeweils 2. Platz im All-Mountain and Flow Motion Cup). Als nächstes steht für Carlson mehr Training und Vorbereitung außerhalb der Saison an, bevor das Giant Factory Offroad Team vor der Rennsaison 2018 zum Wintertraining zusammen kommt.
  • Marcelo Gutierrez: Im Juni 2017 bereits konnte er seinen bisher besten Start in der UCI World Cup Downhill Series erreichen. Gutierrez führte das Team in der 2. Runde in Fort William, Schottland, wo er seinen zweiten Podiumsplatz in Folge erzielte. Der sechsmalige kolumbianische Nationalmeister belegt nun den zweiten Gesamtrang in der WM-Gesamtwertung. Auf dem einzigartigen Crankworx Whistler Mountain Bike Festival im August in British Columbia konnte er erneut beweisen, dass er der Beste ist. Er verlängerte seine Siegesserie und holte am Dienstag seinen fünften Garbanzo-Titel, als er sein Glory-Advanced-Team-Bike auf der langen, steilen Strecke zu einem weiteren Sieg steuerte. Schließlich führte er die Giant Factory Off-Road-Teams Downhill Mannschaft bei den UCI Mountain Bike World Championships 2017 an und erzielte beim Elite-Herrenrennen in Cairns, Australien, eine starke Platzierung unter den Top-10. Gutierrez vertrat Kolumbien und wurde von seinen Teamkollegen Eliot Jackson (US-Team) und Jacob Dickson (Irland) begleitet. Jackson und Dickson belegten Platz 28 und 42.
  • Das Giant Factory Offroad-Team hat im Oktober seine Enduro World Series Kampagne 2017 mit dem Finale Ligure, Italien beendet. Angeführt von Josh Carlson und Liv-Sportlerin Rae Morrison konnte das Team vor großen Menschenmassen, die die steilen, technisch-anspruchsvollen Trails von den Apenninen bis zum Ligurischen Meer säumten, starke Ergebnisse vorweisen.

 

Triathlon

  • Der Australier Tim Van Berkel beendete sein viertes Rennen der Ironman-Weltmeisterschaft im Dezember 2017 in Kona, Hawaii, mit einem soliden Top-15-Finish. Er fuhr mit dem Trinity Advanced Pro, einem Bike, bei dem er selbst mitentwickeln geholfen hat, um den Aero-Vorteil kontinuierlich auszubauen, genauso wie auch beim Giant Aero-Rivet-TT-Helm.
  • Insgesamt hatte Tim eine starke Saison 2017, die durch einen Sieg beim Ironman 70.3 Vietnam und einen 4. Platz bei der Ironman Asia Pacific Championship in Australien hervorgehoben wurde. Sein bestes Ergebnis aller Zeiten beim Ironman World Championship war 2014, als er 7. wurde, und gerade weil er mit dem diesjährigen Ergebnis auf Hawaii nicht hundertprozentig zufrieden war, ist er für das Jahr 2018 noch viel motivierter. 

 

Freeride

Von den steilen Klippen der Wüste Utahs bis hin zu Urban Street Contests auf der ganzen Welt bereisen Giant Freerider die Welt auf der Suche nach den besten Trails und Wettbewerben, um ihre Fähigkeiten zu präsentieren. Sie konkurrieren, sie machen Film- und Magazinaufnahmen, sie fahren, um uns zu inspirieren.

Der kanandische Freerider Reece Wallace, der seit 2016 und mit einem neuen Video zurück bei Giant ist, schwärmt von Kamloops (British Columbia, Kanada), das er für den Geburtsort des Freeride-Mountainbikens überhaupt hält. Die Trails sind für ihn überhaupt die besten der Welt, die mit ihren Highspeed-Singletrails und langen Cheese-Wedge-Jumps perfekt zu seinem Fahrstil (schnelles fahren, seitwärts bewegen und Tricks machen) auf seinem Giant Glory 27.5. passen.

 

Lokale Teams

  • Giant and Liv Co-Factory Off-Road Team: Das Giant und Liv Co-Factory Offroad Team ist ein Rennsportprogramm, das Fahrer in den gesamten Vereinigten Staaten unterstützt, die professionelle Radsportler werden wollen. Das Programm bietet eine Sprungbrett- und Unterstützungsfunktion für Top-Offroad-Athleten, die in den Kategorien Cross Country, Enduro, Downhill und Cyclocross antreten. Für weitere Informationen folgen Sie dem Team auf Facebook,
  • Bissell ABG Giant Cycling Team: ein US-amerikanisches Inlands-Elite-Radsport-Team mit Sitz in Indianapolis, Indiana und Grand Rapids, Michigan, dessen Mission es ist, jungen Radfahr-Talenten aus dem mittleren Westen zu professionellen Radrennfahrern zu verhelfen. Folge dem Team online auf Twitter unter @BissellABGGiant.
  • Freeride: Jeff Lenosky: Als Mountainbike-Freerider und Trial-Fahrer-Legende gilt Jeff Lenosky als einer der erfahreensten Giant-Fahrer, der durch das Land reist und sein Können auf Shows vorführt. Der gebürtige Amerikaner aus New Jersey ist ein Pionier der MTB Street- und Urban-Riding und hält den Weltrekord für den höchsten Bunny-Hop auf einem Mountainbike (45.5 inches). Heute verbringt Lenosky die meiste Zeit damit, seine Fähigkeiten bei Gruppenveranstaltungen unter Beweis zu stellen oder an Trials, Dual Stunts und anderen Events wie dem Odd Couple MTB/BMX Contest in Ray's MTB Park in Cleveland teilzunehmen. Im Jahr führt er durchschnittlich etwa 150 Shows quer durch die USA auf.

Freitag, 29. Dezember 2017

Teilen